Riester-Rente Test: Wie ein Vergleich Ihnen helfen kann

Beim Riester-Rente Vergleich sind viele Fragen wichtig: Wie hoch sind die Gebühren? Welche Rente garantiert mir der Versicherer? Wie kundenfreundlich sind die Vertragsbedingungen? Leider lassen sich die Angebote trotz einheitlicher Informationsblätter nur schwer gegenüberstellen. Glücklicherweise helfen Tests zur Riester-Rente, etwa von der Stiftung Warentest, für einen ersten Durchblick im Tarifdschungel. Allerdings sollten Sie auch den Testsiegern nicht komplett vertrauen.

Hier Testsieger Vergleich anfordern

Das Wichtigste in Kürze

  • Je nach prüfender Instanz gibt es verschiedene Testsieger
  • Stiftung Warentest bewertet derzeit nur vier Riester-Renten mit „gut“
  • Andere Institute beurteilen mehr Angebote mit einer guten und sehr guten Bewertung
  • Tests werden meist anhand von Modellkunden durchgeführt
  • Ergebnisse stets hinsichtlich Prüfkriterien hinterfragen

Von wem wird die staatlich geförderte Altersvorsorge getestet?

Zu den bekanntesten Institutionen, die der Riester-Rente auf den Zahn fühlen, zählt die Stiftung Warentest. Sie führt den Test in regelmäßigen Abständen für das Magazin Finanztest durch. Zusammen mit Analysehäusern wie Morgen & Morgen oder Franke und Bornberg veröffentlichen zudem Fokus-Money und Handelsblatt immer wieder Untersuchungen zur besten staatlich mit Zulagen geförderten Altersvorsorge. Außerdem zählen beispielsweise das Deutsche Institut für Service-Qualität, das Institut für Vorsorge und Finanzplanung sowie das Verbrauchermagazin Guter Rat zu den Testinstanzen.

Darüber hinaus blickt seit 2017 die Produktinformationsstelle Altersvorsorge – kurz PIA – auf die Effektivkosten und das Chancen-Risiko-Verhältnis der einzelnen Verträge. Allerdings gibt die PIA keine Bewertung ab, sondern ermittelt lediglich die Werte. Diese und weitere Kennzahlen werden auf einem Produktionsinformationsblatt veröffentlicht, das Sie vom Anbieter erhalten. Mit diesen Daten können Sie die Tarife besser miteinander vergleichen.

Wie lassen sich die Vergleiche bewerten?

Da die Tester mit unterschiedlichen Prüfkriterien arbeiten, lassen sich die Ergebnisse selten miteinander vergleichen. Selbst wenn die gleichen Bereiche wie Kosten und Vertragsbedingungen geprüft wurden, können die Resultate voneinander abweichen. Grund hierfür ist meist die Gewichtung. Machen beide Kategorien je 50 Prozent der Gesamtbewertung aus, liefert das andere Testsieger als eine Verteilung von 20 Prozent zu 80 Prozent.

Eine weitere Ursache für unterschiedliche Ergebnisse in den Riester-Rente Tests sind die Eigenschaften des Musterkunden. Bei Stiftung Warentest wünscht sich der Modellkunde beispielsweise eine Rentengarantiezeit. Verstirbt der Versicherte im Rentenalter, erhalten Hinterbliebene bis zum Ende des vereinbarten Zeitpunkts die monatliche Auszahlung. Diese Leistung führt jedoch zu Extrakosten, die variieren können. Setzt eine andere Untersuchung dagegen keine weiteren Leistungen voraus, ist es möglich, dass andere Angebote überzeugen.

Hier Testsieger Vergleich anfordern

Welche Riester-Rente ist bei Stiftung Warentest top?

Bei der letzten Untersuchung für Finanztest (10/2015) hat die Stiftung Warentest 23 klassische Riester-Rentenversicherungen untersucht. Der Modellkunde zahlt jährlich 1.046 Euro ein. Zusammen mit den Zulagen von 154 Euro summieren sich die Einzahlungen auf 1.200 Euro. Die Rente soll mit 67 Jahren ausgezahlt werden, außerdem vereinbart der Kunde eine Rentengarantiezeit.

Stiftung Warentest hat diese Kriterien untersucht und wie folgt gewichtet:

  • Rentenzusage und Kosten: 35 Prozent des Gesamtergebnisses
  • Anlageerfolg: 35 Prozent
  • Transparenz der Vertragsunterlagen: 15 Prozent
  • Flexibilität hinsichtlich späterer Änderungen am Vertrag: 15 Prozent

Nur vier Riester-Renten überzeugen im Test. Sie erhalten das Qualitätsurteil „gut“ der Finanztest. Die Mehrheit der Versicherer schneidet befriedigend ab, zwei Angebote zur staatlich geförderten Altersvorsorge sind aus Sicht von Finanztest nur ausreichend.

Im Riester-Rente Test belegen diese Anbieter die ersten vier Plätze:

Platz
VersichererTarifNote
1HanseMerkur24Riester Meister (RM 2015 X)1,7
2HanseMerkurRiester Care (RA 2015 S)2,1
3Alte LeipzigerFiskal (RV 50)2,3
4HanseMerkurRiester Care (RA 2015 M)2,5

Welche Riester-Rente überzeugt im Test des Handelsblattes?

Für das Handelsblatt hat die Ratingagentur Franke und Bornberg 2016 einen Riester-Rente Test durchgeführt, wobei auch Fonds-Varianten untersucht wurden. Für die Analyse nahmen die Tester an, dass eine 32-jährige Person ohne Kinder monatlich 100 Euro einzahlt und mit 67 Jahren die private Altersvorsorge als monatliche Rente ausgezahlt bekommen möchte. Franke und Bornberg prüfte die Tarife unter anderem hinsichtlich Flexibilität und garantierte Rentenhöhe.

Sechs klassische Rentenversicherungen erhalten im Test eine sehr gute Note:

VersichererTarifGarantierte Rente (gerundet) pro Monat
HUK24Riester Rente (RZU24)175 Euro
TargoReform-Rente Sicherheit174 Euro
HannoverscheHL-Garant (AV1)171 Euro
HUK-CoburgRiester Rente (RZU)169 Euro
AllianzRiester Rente Klassik (ARS1 U)169 Euro
DebekaRiesterRente (F1)168 Euro

Unter den Angeboten, bei denen ein kleiner Teil der Sparbeiträge in risikoreiche Anlagen wie Aktienfonds investiert wird, um so höhere Renditen zu erreichen, erzielen sieben Tarife die beste Bewertung. Die Garantierente fällt im Vergleich zu den Klassikern zwar geringer aus. Durch die fondsgebundene Anlage sind jedoch höhere Renten möglich als bei der klassisch konzipierten Altersvorsorge.

VersichererTarifGarantierte Rente (gerundet) pro Monat
WürttembergischeGenius RiesterRente Plus (FRRH+)152 Euro
AllianzRiesterRente InvestFlex (ARF1UMGD)153 Euro
HDITwoTrust Vario Riesterrente (FRWA)151 Euro
StuttgarterRiesterRente performance-safe (85)149 Euro
Alte LeipzigerALfonds-Riester (FR50)147 Euro
Die BayerischeRiesterrente Zukunft (FRVAVG)143 Euro
Provinzial NordWestRiester GarantRente Vario (FRHAV)145 Euro

Welche Riester-Rente Testsieger gibt es noch?

Ebenfalls 2016 hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung 69 Tarife unter anderem in den Bereichen fondsgebunden mit Beitragsgarantie sowie klassische Rentenversicherung geprüft. Die Gesamtnote setzt sich aus den vier Komponenten Unternehmen (35 Prozent), Rendite (30 Prozent), Flexibilität (25 Prozent) und Transparenz sowie Service (10 Prozent) zusammen. Laut dem Institut wurden für die Analyse mehrere Musterfälle für diverse Altersgruppen herangezogen. Diese sind in dem Altersvorsorge Test jedoch nicht näher definiert.

Bester fondsgebundener AnbieterAllianz „RiesterRente InvestFlex“ & Alte Leipziger „ALfonds-Riester“
Bester klassischer AnbieterAllianz „RiesterRente Klassik“

Was leistet ein Riester-Rente Vergleich?

Mit dem Riester-Rente Vergleichsrechner können Sie zwei Vorsorgevarianten der mit Zulagen geförderten Altersvorsorge unkompliziert gegenüberstellen. Anhand verschiedener Filtereinstellungen vergleichen Sie so eine Vielzahl von Versicherern und finden auf diesem Weg ein optimales Angebot. Interessieren Sie sich beispielsweise ausschließlich für klassische oder fondsgebundene Tarife, können Sie sich nur diese anzeigen lassen.

Hinter jedem Angebot steht außerdem eine Ziffer, die die Risikoklasse anzeigt. Je höher die Zahl ist, desto mehr Rendite ist mit der privaten Altersvorsorge möglich. Allerdings besteht dann auch mehr Risiko. Sie erfahren mit dem Vergleich zudem Ihre persönliche Förderquote. Dieser Wert gibt an, wie hoch der Anteil von Zulagen an der jährlichen Gesamteinzahlung ist.

Fazit: Wie finde ich eine passende Riester-Rente?

Laut Stiftung Warentest kann sich riestern „für fast jeden lohnen.“ Allerdings müssen Sie dazu nicht nur die Voraussetzungen erfüllen, um die vollen Zulagen zu kassieren, sondern auch eine Riester-Rente mit geringen Kosten wählen. Wichtig ist daher, dass Sie nicht zum erstbesten Angebot für Ihre private Altersvorsorge greifen, sondern weitere Tarife berücksichtigen. Aktuelle Testsieger können bei der Auswahl nützlich sein. Doch aufgrund Ihrer persönlichen Wünsche und auch Voraussetzungen (zum Beispiel Höhe des Einkommens, Kinderanzahl, Alter) sollten Sie auf einen individuellen Vergleich nicht verzichten. Auf diese Weise finden Sie eine Riester-Rente, die dauerhaft zu Ihrer Lebensweise passt.